Mit der LG Solothurn WEST in Heilbronn am Start

Jugendsportbegegnung Heilbronn 2019

Am 16. Oktober 2019 ging die Reise für die Delegation Solothurn um zehn Uhr los. Wir reisten mit dem Car innerhalb von ca. 6 Stunden nach Heilbronn.

Dort angekommen konnten wir schon die Zimmer der Jugendherberge in Heilbronn beziehen und bald schon die erste Mahlzeit geniessen.

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück in den Freizeitpark Tripsdrill. Dort genossen alle Delegationen zusammen einen aufregenden Tag. Am Abend fand dann auch schon die Eröffnungsfeier statt, bei welcher sogar ein bekannter Fussball Freestyler aus Deutschland seine Show zeigte.

Dann begann auch schon der zweite Tag, bei welchem wir am Morgen wieder mit allen Delegationen das Experimenta besuchten. Dort konnten wir spannende Ausstellungen anschauen und sogar selbst Experimente durchführen.

Nach dem Mittagessen begann dann auch schon der erste Sportanlass, wobei die Fussballer die sogenannte Jugendsportbegegnung eröffneten. Für die Solothurner Delegation begann die Jugendsportbegegnung perfekt, da alle drei Matchs gewonnen wurden.

Mit Leichtathletik, Tischtennis und Schwimmen ging es am Samstagmorgen mit den Sportanlässen weiter. Bei diesen konnten für die Solothurner wieder einige Punkte eingesackt werden, mit einem Sieg im Schwimmen und je einem dritten Platz im Tischtennis und der Leichtathletik.

Bis zum Abend, wo dann die Abschlussfeier mit der Siegerehrung stattfand, hatten die Sportlerinnen und Sportler einen freien Nachmittag.

Bei der Siegerehrung war eine gewisse Spannung zu spüren, da wir wussten, dass die Solothurner Delegation Punktgleich mit der Russischen und dieser von Heilbronn waren. Jedoch konnten wir als einzige zwei Siege in den einzelnen Sportanlässen vorweisen. Dies war dann schlussendlich auch wirklich der ausschlaggebende Punkt für den Gesamtsieg der Solothurner Delegation.

Am Sonntag war dann auch schon der letzte Morgen angebrochen. Nach einem letzten Frühstück in der Jugendherberge wurden fleissig die Koffer und Taschen gepackt und schlussendlich in den Car eingeräumt. Mit einem gewissen Funken Stolz brach die Solothurner Delegation dann um ca. 09.00 Uhr die Heimreise an.

Bericht von Tamara Schneider unter Mithilfe der Teilnehmerinnen Leichtathletik

Die Leichtathletinnen der Solothurner Delegation zeigten einen beherzten Wettkampf und wurden schliesslich mit dem dritten Rang belohnt. Nach vier Disziplinen lagen die Solothurnerinnen noch auf dem 2. Rang. In der Staffel machte sich dann aber der Altersunterschied von den jüngeren 2 Athletinnen bemerkbar. Die Staffel zeigte aber ebenfalls einen tollen Wettkampf. Wichtiger als die sportlichen Resultate waren aber das Zusammensein und der Austausch mit den anderen Delegationen. Die Solothurner Delegation viel durch einen engen Zusammenhalt über alle Sportarten und dem tadellosen Auftreten auf und neben den Wettkampfstätten auf. Als Betreuer kann man sich über solche Athleten und Athletinnen nur glücklich schätzen.

Die Jugendsportbegegnung 2019 in Heilbronn war ein tolles Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. Falls in 2 Jahren wieder eine Jugendsportbegegnung durchgeführt werden sollte, können 4 Athletinnen altershalber nochmals mitmachen. Ich freue mich bereits jetzt, diese 4 Mädels wieder betreuen zu können.

Ergänzung vom Betreuer, Edi Suter

Schnällscht Lostorfer

Lorena Saladin ist die schnellste Lostorferin, Lionel Arkula ist der schnellste Lostorfer. Den Klassenpreis gewinnt zum dritten Mal die Klasse 5a. Sie dürfen entsprechend den Wanderpokal behalten.

Das LZ Lostorf bedankt sich bei allen Teilnehmern und Zuschauern für den Besuch.

Rangliste

Nicola Lirgg U23-Schweizer Meister

Nicola Lirgg wird in Winterthur sensationell Schweizer Meister im Speerwerfen. Dabei hat er seine alte Bestleistung von 56.35m gleich drei Mal verbessert. Mit dem 5. Versuch übernahm er mit 58.74m die Führung, im letzten Versuch steigerte er sich nochmals auf 59.15m! Herzliche Gratulation!

Delia Suter musste bei den U20 im Hammerwerfen gesundheitlich angeschlagen an den Start gehen und schlug sich dennoch passabel. Die 36.91m reichten ihr für Rang 4.

Kaan Irmak fand über 110m Hürden bei den U23 gut ins Rennen und war auf Finalkurs, kam bei der 9. Hürde aber ins Straucheln und stürzte bei der letzten Hürde. Er blieb glücklicherweise unverletzt.

Lea Bieri erzielte im Diskus bei den U16 in Düdingen mit 35.97m eine neue Bestleistung. Dies reichte ihr zum sehr guten, wenn auch undankbaren 4. Rang.

Tamara Schneider konnte sich als U14 Athletin zum ersten Mal für die Schweizer Meisterschaften der U16 qualifizieren. Mit 22.44m kam sie zwar nicht an ihre bisherigen Leistungen heran, konnte aber wichtige Erfahrungen für die kommenden Jahre sammeln.

Link SM Düdingen Link SM Winterthur


Mika gewinnt Bronze am Schweizer Final

Nach längerer Zeit konnte sich wieder ein Lostorfer Athlet für den UBS Kids Cup Schweizerfinal im Letzigrund qualifizieren. Mika Güntert startet mit etwas Nervosität in den 60m und überraschte mit der zweitbesten Zeit (9.03s) in seiner M9 Kategorie. Anschliessend stand der Ballwurf an. Mit 31.19m konnte er zufrieden sein. Danach mussten sie direkt zum Weitsprung und als einer der kleineren Athleten konnte er sich mit sehr guten 4.00m behaupten. Trainer, Eltern und Fans von Mika waren sich einig, dass dies für eine sehr gute Rangierung reichen muss. Dass es aber schlussendlich zum 3. Rang reichte, freute natürlich alle umso mehr. Er war das erste Mal am CH-Final und konnte sich in einem starken Feld mit einem sehr guten dritten Platz behaupten. Nochmals ganz herzliche Gratulation! Weiter so! Rangliste Finisher Clip

Edi Suter erhält Sportverdienstpreis

Edi Suter erhält vom Solothurner Regierungsrat den Sportverdienstpreis. Er wird für sein jahrzentelanges Engangement für die Leichtathletik geehrt. Die Preisübergabe findet am Montag, 13. Mai um 19.00 Uhr in der Mammuthalle in Hofstetten-Flüh statt.

Edi, das LZ Lostorf gratuliert Dir ganz herzlich!

https://www.so.ch/verwaltung/departement-fuer-bildung-und-kultur/amt-fuer-kultur-und-sport/sportfachstelle/sportfoerderung/kantonale-sportpreise/preistraeger-2019/sportverdienstpreise/

Delia gewinnt SM-Bronze im Hammer

An den Schweizermeisterschaften der U20/U23 in Aarau und der U16/U18 in Frauenfeld wurden durch die Lostorfer Athletinnen und Athleten mehrere Spitzenergebnisse erzielt. Delia Suter gewann mit 39.95m Bronze bei den U23. Lea Bieri, Kaan Irmak und Anna Huwyler verpassten als Vierte das Podest jeweils nur knapp. Lea wirf 34.29m im Diskus bei den U16, Kaan läuft 15.38 über die 110m Hürden bei den U23 und Anna wirft den Diskus auf 34.79m bei den U18. Nicola Lirgg mit einer neuen PB von 54.95m und Rang 6 im Speerwerfen bei den U23 sowie Chris Lirgg 51.63m im Speerwerfen bei den U23 sowie als Achter mit 13.40m im Kugelstossen rundeten die guten Resultate ab.